Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Streckenänderung beim 34. Berliner Silvesterlauf

Tiefdruckgebiet „Angelos“ und eine Wildschweinrotte sind für Kursänderungen beim Silvesterlauf verantwortlich. Die schöne Aussicht vom Drachenfliegerberg können die Silvesterläufer der 9,9-km-Strecke dieses Mal leider nicht genießen. Teile des Kurses sind eisglatt bzw. werden als alternative Abfahrt zur zugewachsenen Rodelbahn genutzt. Zudem verwüsteten Wildschweine auf dem Gipfel das Erdreich. Um stolper-, unfall- und rutschfrei über die Runden zu kommen, wird der Drachenfliegerberg links liegen gelassen und parallel zur Teufelsseechaussee zur Originalstrecke zurück gelaufen.


Sollte sich bei der am Silvestermorgen stattfindenden Kursbegehung allerdings ergeben, dass auch der Anstieg zum Teufelsberg nicht mehr gefahrlos belaufen werden kann, bieten die Veranstalter eine „Flachland-Variante“ an. Sie führt vom Mommsenstadion über die Harbigstraße vorbei an der Kleingarten Kolonie Grunewald zur Teufelsseechaussee. Diese wird in Richtung Norden gelaufen und über die Waldschulallee gelangt man wieder ins Ziel auf dem Parkplatz vor dem Mommsenstadion. Die Streckenlängen würden sich dann von 6,3 auf 5,6 km (Start 12:30 Uhr) bzw. von 9,9 auf 10,3 km (Start: 13:00 Uhr) verändern. Die „Langstreckler“ würden noch eine leicht veränderte zweite Runde drehen.


Wir wünschen allen Silvesterläufern viel Spaß und gute Kondition für die Feier ins Neue Jahr!

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an