Organisiert von SCC-Events Logo

Newsarchiv

Newsarchiv

Sammy Korir muss verletzungsbedingt auf Start beim real,- BERLIN-MARATHON verzichten

Aufgrund einer Knochenhautentzündung muss Sammy Korir auf seinen

Start beim 34. real,- BERLIN-MARATHON am kommenden Sonntag verzichten.

Der Kenianer teilte dies gestern Abend über sein Management den

Veranstaltern von SCC-RUNNING mit. Sammy Korir ist mit 2:04:56 Stunden

der zweitschnellste Marathonläufer aller Zeiten.

„Wir

haben versucht, das Problem kurzfristig in den Griff zu bekommen, doch

leider reicht die Zeit dafür bis Sonntag nicht aus. Dadurch musste

Sammy auf seinen Start verzichten“, erklärte der italienische Manager

des Läufers, Federico Rosa. Eine weitere Absage mussten die

Organisatoren des real,- BERLIN-MARATHON hinnehmen: Der Spanier Javier

Cortes verzichtet aufgrund mangelnder Form auf den geplanten Start.

Topfavorit und Titelverteidiger Haile Gebrselassie (Äthiopien) wird bei

seiner Jagd nach dem Weltrekord von Paul Tergat (Kenia), der 2003 in

Berlin in 2:04:55 Stunden vor Sammy Korir triumphierte, dennoch auf

hochkarätige Konkurrenz treffen. Darunter sind unter anderen die

Kenianer Philip Manyim, der real,- BERLIN-MARATHON-Sieger 2005, und der

frühere 3.000-m-Hindernis-Weltrekordler Bernard Barmasai.

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an