Organisiert von SCC-Events Logo

Newsarchiv

Newsarchiv

RollstuhlfahrerInnen beim 26. Alberto BERLIN-MARATHON 1999

Der 26. Alberto BERLIN-MARATHON ist der

"Fußgänger"-Marathon mit dem weltweit

größten Rollstuhlfahrer-Feld. 121 Athleten aus 18

Ländern sind in diesem Jahr am Start.

Drei von fünf Weltbestzeiten wurden auf dieser Strecke erzielt

(Männer T3/4, T2 und T1).

Wertung:
Frauen: offene Klasse, Männer T3/4, T2, T1

AnmeldungenRollstuhlfahrerInnen:
13 Frauen =

10,7%,

85 Männer T3/4

11 Männer T2

12 Männer T1

(T3/4 sog. Para-(Funktions-) Klasse, T2 und T1 sog. Tetra-Klassen)

18 Nationen (Ausland 75%)

u. a. Schweiz: 21, Frankreich: 14, Schweden: 8, Italien: 8, Russland: 6, USA,

Guinea

Geringe Beteiligung der Top-Athleten bei den deutschen Männern bzw.

Athleten/innen aus Europa und Übersee resultiert aus der Vorberitung auf

die vom 7. - 18.10. stattfindenden internationalen Wettkämpfe in

Christchurch/NZL.

Alle drei Weltbestzeiten der Männer wurden in Berlin

erzielt. Boston-Zeiten werden auf Grund des Streckenverlaufs (bedeutender

Höhenunterschied Start-Ziel) international nicht als Weltbestzeit

anerkannt.

Der Alberto BERLIN-MARATHON bietet daher hervorragende

Möglichkeiten für persönliche Bestzeiten und nationale wie

internationale Qualifikationen.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an