Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Jubiläum beim Berliner Team-Marathon - 25 Jahre jung

Ein Marathonlauf im Winter bei Schnee und Eis, und dann noch gemeinsam in einem

Dreier-Team. Geht denn das?

Und wie! Eine Handvoll Sportfreunde um Gerd Steinberg hatte 1979 die Idee,

einen solchen Lauf ins Leben zu rufen. Mit der klaren Zielsetzung, dass zwar

ein Wettkampf stattfindet, Spaß, Freude und Unterhaltungswert aber

riesengroß geschrieben werden.

Die ersten Schritte: Einen flachen 5-km-Rundkurs, vorwiegend auf guten

Parkwegen im Berliner Plänterwald, auswählen. 1979 mit 9 Teams

beginnen, von denen 5 geschlossen das Zielband sahen, und das bei Schnee und

minus 8° C.

Es ging schnell aufwärts mit diesem Laufereignis, weil viele

Laufenthusiasten sich nicht ganz in den "Winterschlaf" verabschieden

oder ihre Trainingsrunden allein drehen wollten. Trotz Sieger- und Rekordlisten

steht bis heute bei allen Beteiligten - Organisatoren wie Läufern - ein

freudbetonter Sonnabend so gegen Ende Januar ganz hoch im Kurs. Bei allen (!)

Wetterbedingungen ertönte schon der Startschuss, so z.B. auch 1987 bei

Eisregen, 1992 bei Dauerregen, 1993 bei Sturm und beim vorigen Mal mit einem

Eispanzer auf der Strecke, der erst aufwändig abgestumpft werden musste.

Das alles und erst recht "normale" Schneeverhältnisse konnten

nie Läufer und die vielen Helfer im Wald abschrecken, viele Sportler

feierten ihren ganz persönlichen (Lauf-) Start ins neue Jahr, neue

Sportfreundschaften auch über Ländergrenzen hinweg und seit 1990

konnten auch die "Wessis" mitlaufen. Die Sportlerfete am Abend nach

dem Lauf ist auf dem Weg zur Legende... Und diese Freude steht dann auch ganz

klar vor den nüchternen sportlichen und Wettkampffragen:

Die Teilnehmerzahlen entwickelten sich über 1983 - 48 Teams, 1993 - 85

Teams zu in den letzten Jahren stabilen 70 bis 80 Teams. Erstmalig war 1981 ein

Frauen-Trio am Start, und heute kommen durchschnittlich 5 Frauen-Teams ins

Ziel! In der Rubrik Verein/Land der Startliste stehen heute also Berlin neben

Hamburg, Kiel neben Riesa, Potsdam neben Frankfurt/Main usw. Und dabei gibt es

sowohl den korrekten Vereinsnamen wie z.B. SCC Berlin, aber eben auch mal einen

"Sachsendreier".

Diese weltweit erst- und einmalige Art eines Marathonlaufs zieht seit Jahren

auch Läuferinnen und Läufer von jenseits der Landesgrenzen an: Aus

Skandinavien (1995 gewann sogar ein schwedisches Team!) und Österreich,

aus Belgien und Polen, selbstverständlich und traditionell aus Tschechien

und im letzten Jahr erstmalig ein Läufer aus Afrika. Die Tatsache, dass

sich drei Läuferinnen bzw. Läufer aufeinander einstellen und vom

ersten bis zum letzten Meter die Strecke gemeinsam zurücklegen

müssen, spiegelt sich auch in der "ewigen" Bestenliste wider:

Bei den Männern führt ein Team vom USC Leipzig um den Sportfreund

Knies, das 1991 in 2:35:40 Std. gewann. Das Frauen-Sieger-Team vom SCC Berlin

um Dr. Sigrid Lomsky von 1993 mit 3:09:44 Std. ist bis heute nicht von der

Spitze verdrängt worden.

Aber, mal ehrlich, und egal ob Sieger oder Letzter: Nichts geht über

das Gefühl, sich kurz vor dem Zieleinlauf an den Händen zu fassen und

strahlend die Ziellinie zu passieren! Gesamtleiter ist seit 1985 Roland Winkler

vom SCC Berlin, der ein stabiles Organisatoren-Team aus Familie, Freundes- und

Kollegenkreis ?rekrutiert? hat, das so gut arbeitet, dass er selbst immer auch

als Läufer in einem Team zu finden ist.

Klar ist auch, dass ohne Sponsoren - stellvertretend seien die

Schultheiss-Brauerei Berlin und Pfennig´s Feinkost Berlin genannt - diese

traditionelle Laufveranstaltung undenkbar wäre.

Noch eine Besonderheit hat der Berliner Team-Marathon: Für

Mannschaften, deren drei Läufer es zusammen auf über 150 Lebensjahre

bringen, gibt es eine Extra-Wertung - selbstverständlich auch mit einem

kleinen Präsent für alle! Neugierig geworden? Und eventuell

nachgerechnet?

Ja - am 18. Januar 2003 ist es wieder soweit. Zum 25. Mal und damit

Jubiläumslauf wird es im Berliner Plänterwald ganz schön

unruhig. Die Stammgäste haben eh das berühmte Kreuzchen in ihrem

persönlichen Laufkalender stehen. Aber alle Läuferinnen und

Läufer, egal ob als 3-er Team oder als Einzelner, sind ganz herzlich

eingeladen. Versprochen: Jeder findet ein Team!

Allen - Läuferinnen, Läufern und Organisatoren - Gratulation zum

25. Berliner Team - Marathon und viel Erfolg beim Jubiläumslauf!

Siehe: http://www.berlin-marathon.com/events/teammarathon

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an