Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Internationales Laufsport-Museum in Berlin im Aufbau

Gerd Steins für das Sportmuseum Berlin,

AIMS-Marathon Museum of Running:

Gegründet 1925 als Museum für Leibesübungen zu Berlin

Wiedereröffnet 1970 als Sporthistorisches Kabinett Berlin

Seit 1990 Museum des Landes Berlin, 1995 Teil der Stiftung Stadtmuseum

Berlin.

Seit 1994 AIMS-Marathon Museum of Running

Heute ziehen die großen Laufsportveranstaltungen weltweit Millionen

Aktive und begeisterte Zuschauer in ihren Bann. Laufen als eine Form des

Breitensports und der Freizeitgestaltung spielt für immer mehr Menschen

aller Altersgruppen eine immer größere Rolle. Mit vielfältigen

Angeboten vom Stadt-Marathon bis "Schnupperlauf" werben die Vereine

und Veranstalter für den Laufsport, ermuntern und ermutigen Groß und

Klein, sich zu beteiligen. Längst gehören auch die Rollstuhlfahrer

und die Skater zur großen Fangemeinde.

Laufen als Massenphänomen ist eine Entwicklung der letzten Jahrzehnte.

Die Geschichte des Laufsports jedoch hat viele Wurzeln und Traditionen, die

weiter zurückreichen. Sie durchläuft Höhen und Tiefen, sie ist

geprägt von vielen großen Leistungen und zahlreichen Legenden um

herausragende Sportler, unermüdliche Organisatoren, zahllose Helfer und

Enthusiasten sowie immer neuen Ideen. Sie hat internationalen Charakter und

verknüpft in besonderer Weise Breiten- und Hochleistungssportgeschichte

miteinander.

Im Sportmuseum Berlin hat diese Geschichte eine Heimstatt gefunden. In den

letzten fünf Jahren wurde in enger Zusammenarbeit mit den Organisatoren

des BERLIN MARATHON um Horst Milde der Grundstock für ein Internationales

Laufsport-Archiv und ein Internationales Laufsport-Museum gelegt. Etwa 6.000

Zeitzeugnisse unterschiedlichster Art (u.a. Trikots, Laufschuhe, Startnummern,

Plakate, Medaillen, Preise, Urkunden, Werbe- und Organisationsmaterial) von den

verschiedensten Laufsportveranstaltungen auf der ganzen Welt wurden gesammelt.

Bibliothek und Archiv füllen inzwischen viele Regalmeter (nationale und

internationale Lauf-Zeitschriften, Starter- und Ergebnislisten, Programme,

Pressematerial, Fotos).

Bereits seit 1990 zeigt das Sportmuseum Berlin alljährlich auf der

Berliner Marathon-Messe Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen der

Laufsportgeschichte. 1994 und 1997/98 standen die Traditionen des

Marathonlaufes in Deutschland sowie die Marathon-Legenden Paul de Bruyn (USA)

und Waldemar Cierpinski (Deutschland) im Mittelpunkt von zwei weiteren

Präsentationen.

Das geplante Laufsport-Museum findet seinen Platz in der künftigen

ständigen Ausstellung des Sportmuseum Berlin auf dem Berliner

Olympiagelände. Es soll ein ebenso informatives wie attraktives Museum

werden, ein Museum zum Anfassen mit einer "Hall of Fame" sowie

persönlichen Erinnerungen großer und kleiner Freunde des

Laufsports.

Wir bitten um Mithilfe aller Laufsportfreunde ...

1. insbesondere bei der Sammlung von Daten und Fakten sowie Materialien

aller Art aus der Geschichte der einzelnen Stadtmarathone und der verschiedenen

Straßenläufe weltweit;

2. bei der Dokumentation der jeweils aktuellen internationalen

Laufsportveranstaltungen (Die Gegenwart ist morgen schon Geschichte !);

3. beim Aufbau einer internationalen Datenbank der besten Läuferinnen

und Läufer (internationale und nationale Wettbewerbe, alle Strecken);

4. bei der Suche nach besonders attraktiven, einmaligen Exponaten z.B. von

den ältesten, den jeweils ersten Laufsportwettbewerben einer Region, eines

Landes, einer Stadt; oder Erinnerungsstücke, persönliche Dinge,

Dokumente, Fotos, Autographen berühmter Läuferinnen und

Läufer.

Wir suchen: Sportgeräte, Trainingsgeräte Sportbekleidung und

-ausrüstungen Fahnen und Wimpel, Medaillen, Abzeichen, Anstecknadeln

Preise und Pokale, Siegerurkunden Plakate, Programme Fotos, Fotoalben, DIAs,

Filme, Videos Tonträger Sport und Kunst (Gemälde, Grafik, Plastik)

Memorabilia, Personalia Souvenirs, Werbematerial sporthistorische Literatur,

Zeitungen/Zeitschriften Archivmaterial/Dokumente

Anschrift

Sportmuseum Berlin

Deutsches Sportforum

Hanns-Braun-Straße

14053 Berlin

DEUTSCHLAND

Telefon: 030-3058300 (Zentrale)

030-3058390 (Bibliothek/Archiv)

030-3058350 (Bildarchiv/Multimedia)

Fax: 030-3058340

E-Mail: Sportmuseum.Berlin@t-online.de

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an