Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Eine Woche nach dem 32. real,- BERLIN-MARATHON 2005 – der Regenerationslauf!

Regeneration nach dem MARATHON gehört zum Läuferleben – nicht immer kann auf Leistung und auf ein großes Ziel hin trainiert werden.

Nicht nur die Seele – sondern auch mal die „Beine baumeln“ lassen – und locker durch den Wald und die Heide – bzw. hier durch den Grunewald laufen.

Um 9.00 Uhr versammelten sich am Sonntag, eine Woche nach dem Berliner Laufklassiker, vor dem Mommsenstadion nicht 39.000 Läuferinnen und Läufer, sondern 45 Teilnehmer und 2 Hunde zum lockeren Ausbaumeln der gestressten Beine und Knochen.

Mit Bernd Hübner durch den Grunewald

Mit Bernd Hübner ging es in 6.30 min/km (locker?) zum Forsthaus „Alte Saubucht“. Bei Ex-Förster Lippert hatte Wolfgang Paech für eine Überraschung gesorgt – es gab vor Ort warmen Tee – und plötzlich kam auch noch ein Gitarrespieler dazu, der für eine noch bessere Stimmung sorgte.

Brotzeit vor dem Stadion

Nach 11 Kilometern insgesamt lockte die warmen Duschen des Mommsenstadions –

Dazu gab es eine von den Teilnehmern mitgebrachte „Brotzeit“ in großer Fülle mit Essbarem und Trinkbarem.

So ließ sich es sich gemütlich regenerieren.

Die nächsten Ziele können angegangen werden!

Die nächsten Läufe von SCC-RUNNING:

 

6. November 2005:   42. Berliner Cross-Country-Lauf im Grunewald

20. November 2005: 13. Kondius Marathon-Staffel (80. Richard-Heinzenburg-Gedenklaufstaffel)

Hier Vorschläge zum Training:

Nach dem (HALB)-MARATHON ist vor dem (HALB)-MARATHON - das seriöse Vorbereitungstraining.

Mit seriöser Vorbereitung und Training in der Gruppe läuft alles besser – von 10 Kilometer auf 42,195 Kilometer (im Stück) –

http://live.scc-events.com/news/news003668.html

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an