Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Die theoretische Unterweisung zur SFB-Lauf-Bewegung

Die SFB-Lauf-Bewegung und der real,- BERLIN-MARATHON haben seit ihrem ersten

Trainingslauf am 5.01.2002 im Tiergarten (an der Siegessäule) eine

grossartige Resonanz bei der Berliner Bevölkerung gefunden.

Beteiligten sich am letzten sonnabendlichen Training annähernd 300

laufwillige Novizen des Laufsports - sie konnten auch zum ersten Mal über

eisfreie Wege im Tiergarten laufen - , so gab es auch eine positive

Überraschung beim Informations-Nachmittag von SFB und real,-

BERLIN-MARATHON am Sonntag um 14.00 Uhr im Jazz-Club Schlot,

Schlegelstraße 26 in 10115 Berlin-Mitte. 181 interessierte Gäste

konnte John Kunkeler, als Leiter und Trainer der Lauf-Bewegung in seinem

Szene-Lokal begrüssen.

Auf dem Podium saßen außerdem Tanja Schrenk vom SFB, die die

weiteren Intentionen vom SFB in Zusammenarbeit mit SCC-RUNNING vortrug und sich

natürlich über das große Interesse der Läufer und

Läuferinnen sehr freute.

Dr. Willi Heepe, der Marathonarzt und Medical Director des real,-

BERLIN-MARATHON wies auf die besorgniserregenden geringen körperlichen

Aktivitäten der deutschen Bevölkerung hin und begrüßte

natürlich den Willen der Zuhörer, sich in Zukunft sportlich zu

betätigen. Allerdings sollte, trotz aller Begeisterung beachtet werden,

daß hoher Blutdruck, Diabetis u.a.m. zunächst ärztlich

überprüft (Check-up) werden sollten, bevor ein weitergehendes

Training angegangen werden sollte.

Danach informierte Sandra Kluge, als Ernährungsspezialistin und aktive

Marathonläuferin, über die Wichtigkeit einer sportgerechten

Ernährung. Auch das Einüben der Einnahme von Getränken

während des Trainings gehört dazu. Jan Diekow, 2:20:00

Marathonläufer und im Sportgeschäft Long-Distance tätig, stellte

des Läufers wichtigstes Utensil, den passenden Laufschuh vor und

natürlich die funktionsgerechte Laufkleidung. Jürgen Lock,

Sportwissenschaftler vom Sportmedizinischen Dienst, SMS, (Westendklinik)

referierte über Trainingsumfänge und die Nutzung des

Herzfrequenzmessers.

John Kunkeler stellte zu den nächsten Trainingstreffen der

SFB-Lauf-Bewegung, jeden Sonnabend um 14.00 Uhr im Tiergarten an der

Siegessäule, eine weitergehende Untergliederung der Laufgruppen vor und

motivierte die Teilnehmer des Trainings zum ersten grossen Ziel im

Frühjahr: Die Teilnahme am 22. Bewag BERLINER HALBMARATHON (21.0975 km)

oder für die Anfänger und Einsteiger am 4 km FUN-RUN am 7. April

2002.

Ein erneuter Informations-Nachmittag im Jazz-Club Schlot wird rechtzeitig

bekanntgegeben.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an