Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Die RUNNERSPARTY - ein Erfolg!

Die angekündigte Kolumne von Hugh Jones verschiebt sich um eine Woche,

hier nun die Ersatzkolumne:

Eine Premiere in mehrfacher Hinsicht gab es für die Läuferinnen

und Läufer Berlins am Mittwoch, dem 23.5.2001 im Holiday Inn

Berlin-Esplanade am Rohrdamm in Siemensstadt. Das Holiday Inn Berlin-Esplanade,

bekannt als das TOP-Athleten Hotel des real,- BERLIN-MARATHON, veranstaltete

die ERSTE RUNNERSPARTY.

Thomas Tonndorf, erfolgreich marathonlaufender Hoteldirektor des Hauses,

nahm das Wagnis auf sich, zusammen mit den Organisatoren des real,-

BERLIN-MARATHON, in seinem einladenden Hause den großen Kreis der

Läufer und Läuferinnen auch gesellschaftlich und menschlich,

außerhalb des Treffens bei Läufen und Wettkämpfen, zusammen zu

bringen. Es gibt in Berlin nicht Vergleichbares auf diesem Gebiet für die

Läuferschaft.

Keine Frage, das Wagnis hat sich gelohnt, der schöne Sommerabend bei

der RUNNERSPARTY wurde ein Erfolg des Hauses Holiday Inn im großen Saal

und auf der schönen Terrasse. Dem Marathondirektor und seinem freundlichen

Serviceteam ist öffentlich ein Lob auszusprechen und Dank zu sagen. Die

nächste Premiere war die Ehrung der Sieger und Siegerinnen des

"SCC-Lauf-Cups 2000" auf der Bühne vor applaudierendem

fachmännischen Publikum. Vorgestellt wurden die Cupsieger von John

Kunkeler, erfolgreicher Läufer und anerkannter und beliebter Lauftrainer

der Berliner Laufszene.

Zum einmaligen Höhepunkt im offiziellen Teil des Abends avancierte die

Ehrung der Laufheroen durch den Race Director des real,- BERLIN-MARATHON Horst

Milde.

In Kooperation mit dem Sportmuseum Berlin, vertreten durch Gerd Steins, wurde

der Grundstein für eine "Runners Hall of Fame" des Laufsports

vorgestellt.

Fünf erfolgreiche Läufer der Vergangenheit waren vom Sportmuseum

Berlin und dem real,- BERLIN-MARATHON auserwählt worden, um damit den

Beginn einer Sammlung von Lauf-Biographien zu dokumentieren und deren Karrieren

für die Nachwelt festzuhalten.

Günter Dohrow (SCC), Olaf Lawrenz (BSC), Friedrich Janke (ASK

Vorwärts), Hans Grodotzki (ASK Vorwärts) und Bodo Tümmler (SCC)

erliefen unzählige Deutsche Meisterschaften für den DLV und den DVfL,

erkämpften Europameisterschaften, erliefen Medaillen bei Olympischen

Spielen, waren Teilnehmer von vielen Länderkämpfen, Deutsche Rekorde,

Europa- und Weltrekorde zählten zu den großartigen Erfolgen ihres

Läuferlebens.

Die "Runners Hall of Fame" wird kontinuierlich vom Sportmuseum

Berlin und vom Marathon ergänzt mit den nationalen und internationalen

Läuferheroen der Vergangenheit und der Gegenwart.

Die Gegenwart der aktuellen Läufer verkörperte Jirka Anrdt (SCC),

Olympia-achter von Sydney über 5.000, der kurz von John Kunkeler

interviewt, und dabei über sein augenblickliches Wochentrainingspensum von

200 km plauderte, die er auf vielleicht 220 km steigern will, um zukünftig

Ziele beim Marathon zu verwirklichen.

Die RUNNERSPARTY wurde vervollständigt durch eine Posterausstellung des

Sportmuseums Berlin mit der "Runners Hall of Fame",

Präsentationsstände von Runnerspoint, Longdistance, Powerbar, Polar

Electro und vom Souvenirstand des real,- BERLIN-MARATHON.

Ein reichhaltiges Buffet, mehrere Bars, zwei Bühnen und eine

Tanzfläche mit einer fetzigen Showtruppe, die sich mit einem DJ

abwechselten, brachten Läufer und Läuferinnen in die richtige

Stimmung und ließen eine Fortsetzung im nächsten Jahr, nach der

erfolgreichen Premiere, als jetzt schon sicher erscheinen.

See you im Holiday Inn Berlin-Esplanade 2002!

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an