Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Berlin bei den großen Marathon-Klassikern in aller Welt dabei

Am kommenden Sonntag und am Montag werden drei der berühmtesten

Marathonläufe von London, Rotterdam und Boston gestartet. Hinzu kommt auf

der deutschen Seite der Hansaplast-Marathon in Hamburg In London, Rotterdam und

natürlich in Hamburg ist der Alberto BERLIN-MARATHON mit grossen

Werbeständen vertreten um für seinen Lauf am 10. September zu werben.

Am Sonntag starten in London etwa 35.000 Läufer/Innen. Dabei sind auch

viele Sieger der letzten Jahre des Alberto BERLIN-MARATHON, u.a. der Sieger von

1999 Josephat Kiprono (KEN) und Antonio Pinto (POR), Sieger von 1994 bei den

Männern. Noch grösseres Interesse wird sicherlich der Frauenlauf

hervorrufen. Hier ist die Siegerin von Berlin 1999 und Weltrekordlerin Tegla

Loroupe (KEN) am Start. Nach Aussage ihres Trainers Volker Wagner ist Tegla so

gut in Form, dass sie die Weltrekordzeit von Berlin von 2:20:43 unterbieten

kann. Dabei wird die stärkste Konkurrentin ihre Landsfrau Joyce Chepchumba

sein, die letzten Sonntag in Berlin den SCC-HALBMARATHON in 68:22 gewann. Joyce

Chepchumba gewann 1999 in Berlin ebenso den HALBMARATHON um dann in London auch

den Marathon zu gewinnen. Beide Frauen trainieren bei Volker Wagner und werden

in London in Topform an den Start gehen. Schon am vergangenen Sonntag war der

SCC in Paris und in Rom vertreten. Auch in Paris sorgte eine Berlin-Siegerin

für Furore: Marleen Renders (BEL), Siegerin 1998 in Berlin stellte mit

2:23:44 einen neuen Streckenrekord auf. 32.000 Läufer sorgten für

einen einen neuen Teilnehmerrekord (10.000 Läufer mehr als 1999!).

Während in Paris die Läufer das Sagen hatten, waren in Rom die

Inlineskater die Hauptakteure auf den gesperrten Strassen. Berlin ist durch die

spektakulären Weltrekorde der beiden letzten Jahre durch Ronaldo da Costa

(BRA)und Tegla Loroupe (KEN) selbst zu einem Klassiker geworden und wird am 10.

September einen weiteren Anstieg seiner Zahlen erwarten können.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an