Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

31. Berliner Neujahrslauf mit Wolfgang Thierse

Der 31. Berliner Neujahrslauf des SCC am 1.01.2002 um 12.00 Uhr, mit Start und

Ziel auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor, fand mit über 3.400

Läuferinnen und Läufern wieder eine große Resonanz bei Berlins

Bevölkerung.

Der 4 km FUN-RUN Lauf auf der Straße Unter den Linden bis zum Dom und

Lustgarten fand unter den Augen vieler flanierender Zuschauer und Touristen aus

aller Welt statt, die den Läufern applaudierten und teilweise auch dann

selbst mitliefen.

Mit vollen Sektgläsern von der Eis-Bar des ADLON und guter Stimmung

schauten Zuschauer und Touristen dem bunten Treiben der großen

Läuferschar zu.

Es war ein Familienlauf, vom Kleinkind im Babyjogger bis zum

Seniorenläufer (Heinz Hesse, Jg. 1915), die gemeinsam im Joggingtempo

liefen und von "Bremsläufern" des SCC mit vielen Fahnen

angeführt wurden.

Bundestagspräsident Wolfgang Thierse schoss um 12.00 Uhr, im Beisein

von Berlins Parlamentspräsident Walter Momper, dem

Polizeivizepräsidenten Gerd Neubeck, Mitgliedern des Abgeordnetenhauses

Axel Rabbach und Michael Borgis, LSB Vizepräsidentin Gabriele Wrede und

mehrerer ausländischer Botschafter die Neujahrsläufer auf die 4 km

Runde.

Im Gegensatz zum Vorjahr hatte Thierses Startpistole genügend Munition,

zusätzlich gab es eine Ersatzstartpistole,

Walter Momper hatte 1990 als damaliger Regierender Bürgermeister,

zusammen mit dem Ostberliner Bürgermeister Schwierzina den ersten

Neujahrslauf von West nach Ost durch das Brandenburger Tor mit über 20.000

Teilnehmern gestartet. Im Ziel gab es die obligate Erinnerungsurkunde und

Berliner PFANNKUCHEN.

Gesammelt wurde für UNICEF - die Läufer zeigten sich spendabel und

spendeten für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen.

Heinz-Florian Oertel, der den Lauf 1972 im Friedrichshain aus der Taufe hob

und seit Jahren jetzt die Moderation des Neujahrslaufes an Start und Ziel

übernahm, war durch einen Krankheitsfall in der Familie kurzfristig

verhindert.

Sprecher Hans-Jörg Person interviewte vor dem Start den

Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse, der auch zu aktuellen

sportpolitischen Fragen, unter dem Beifall der Zuhörer, Stellung bezog.

Wolfgang Thierse lief zwar beim anschließenden Neujahrslauf nicht mit,

kündigte aber noch eine "stramme Wanderung" um den Liepnitzsee

am gleichen Tag an. Walter Momper, ohne roten Schal, erinnerte sich auch noch

ob des überwältigenden Erfolgs des spektakulären Neujahrslaufes

von 1990 von der Straße des 17. Juni zum Alexanderplatz und zurück,

durch die zwei Mauerdurchbrüche am Brandenburger Tor.

Der Stadtreinigung (BSR) war es zu danken, daß die Straßen schon

wieder gut gesäubert zu belaufen waren. Die Berliner Polizei dirigierte

die gutgelaunte Läuferschar sicher durch die umfangreichen Abbauarbeiten

nach der großen Silvesterfeier am Brandenburger Tor. Heinz Hesse war nach

48 Minuten im Ziel.

Im Anschluß an den Lauf lud der real,- BERLIN-MARATHON und SCC-RUNNING

zu einem Empfang in die Räume der COMMERZBANK, Pariser Platz 1, ein.

Die Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft, sowie Sponsoren,

Förderer und das OK des real,- BERLIN-MARATHON wurden vom

Vizepräsidenten des SCC Berlin Klaus Grahlmann und Race Director Horst

Milde begrüsst.

Gleichzeitig war das auch der Dank für die Unterstützung des

vergangenen Jahres an alle und gleichzeitig der Auftakt für ein

hoffentliches friedliches Laufjahr 2002.

Walter Momper erhielt für seine schon seit 1990 währende

Unterstützung der Laufbewegung eine Sonderflasche Jubiläumssekt

"100 Jahre SCC" und einen überdimensionierten Pfannkuchen

(Siegerpreis vom Silvesterlauf). Der COMMERZBANK, als Hausherr des Empfangs und

dem Sponsor des opulenten Buffets, dem Hotel Bleibtreu Berlin,

Bleitreustraße 31, sei hier ausdrücklich Dank gesagt.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an